Basaltwand wurde durch die Bergwacht erneut gesichert

Am Samstag, den 23. März rückte im Auftrag der Marktgemeinde die Bergwachtbereitschaft Weiden-Flossenbürg an, um im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht die Steilwand von lockerem Gestein zu befreien.

Um Gefahren, soweit möglich, auszuschließen, kontrollieren sie in der Regel einmal jährlich die Basaltwand auf lockeren Fels. Dazu seilen sich die acht Helfer von der Spitze des Berges ab.

Bereitschaftsleiter Sebastian Vogel koordiniert von unten mit dem Funkgerät die Bergwachtler. Diese können sich durch die teilweise überhängenden Felsen untereinander meist nicht sehen.

Die Aktion ist von Zeit zu Zeit notwendig, um die Besucher, des mit dem Gütesiegel "Bayerns schönste Geotope" bedachten Basaltkegels,  vor herabstürzendem Gestein zu schützen.

Auch wegen den Aufführungen des Basalttheaters auf der Naturbühne, die direkt unter der Felswand stattfinden, muss jede Gefahr vermieden werden. "Eine Garantie gibt es nie", gibt Bauhofleiter Erwin Glaubitz  jedoch zu Bedenken.

Öffnungszeiten Rathaus:

Di/Do. 8 - 12 Uhr, Mi. 14 - 18:30 Uhr

Bürgermeistersprechzeiten:
Di. 11 - 12 Uhr und Mi. 17 - 18:30 Uhr

Termine: Tel. +49 (0)9602 - 616390