Hochbehälterreinigung im vorgeschriebenen Intervall

Nach dem DVGW Arbeitsblatt Regelwerk W 300-1 unterliegen Hochbehälter einer jährlichen Inspektion und bei Bedarf einer gründlichen Reinigung und Desinfektion.

Parkstein besitzt zwei Wasserkammern mit jeweils 125 m³.

Über Nacht wurde nur das Wasser der ersten Kammer ins Netz gespeist wobei die zweite Kammer als Reserve gesperrt blieb.

Diese leere Kammer wurde nun gereinigt und desinfiziert. Dabei wurden mit einem Hochdruckreiniger die Wände mit Trinkwasser abgespritzt. Diese Arbeiten können nur mit desinfizierten Stiefeln bzw. Schutzanzügen ausgeführt werden um die Keimfreiheit zu gewährleisten.  Die gesäuberte Kammer wird neu mit Wasser befüllt und danach eine Wasserprobe entnommen und untersucht. Sobald das Labor die Freigabe gibt kann die Kammer wieder mit dem Wassernetz verbunden werden. Dadurch zieht sich ein Arbeitsgang über zwei bis drei Tage. Mit der zweiten Kammer wird genauso verfahren.

Im Zuge dieser Reinigung wurden außerdem dieses Mal einige Absperrschieber durch neue ersetzt.

Der Bauhof hat diese Arbeiten in Verbindung mit der Steinwaldgruppe Oed erledigt.

Die Absperrungen und Entleerungen wurden wegen des niedrigeren Wasserverbrauchs in die Nachtzeit verlegt, damit die Wasserversorgung der Bevölkerung nicht beeinflusst wurde.

Routinemäßig werden jedes Quartal in unterschiedlichen öffentlichen Gebäuden des Gemeindegebiets (Schule, Kindergarten, Feuerwehrgebäude Hammerles und Schwand etc.) Wasserproben entnommen und im Labor geprüft.

Öffnungszeiten Rathaus:

Di/Do. 8 - 12 Uhr, Mi. 14 - 18:30 Uhr

Bürgermeistersprechzeiten:
Di. 11 - 12 Uhr und Mi. 17 - 18:30 Uhr

Termine: Tel. +49 (0)9602 - 616390