Breitbandversorgung

Hier erfahren Sie alle Fakten zum Netzausbau im Gemeindegebiet des Marktes Parkstein.


Breitbandversorgung

Die exakten Ausbauverhältnisse zum derzeitigen Stand rufen die Netzanbieter über das Breitbandportal des Bayerischen Breitbandzentrums auf und können auf dieser Grundlage ein Ausbauangebot unter Kostenbeteiligung der Gemeinde unterbreiten. Die Angebotsfrist wird zurzeit verlängert, um den potenziellen Anbietern genügend Zeit zu geben.

Über den Fortschritt im Verfahren werden wir weiter laufend informieren.

 

Fördersteckbrief (Modul 8)

Veröffentlicht am16.03.2016

Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR).

Download

Zuwendungsbescheid (Modul 7)

Veröffentlicht am16.03.2016

Der Förderbescheid für den Ausbau der Breitbandversorgung wurde am 29.02.2016 durch Herrn Finanzminister Dr. Markus Söder an Frau Bürgermeisterin Tanja Schiffmann überreicht. 

Der Vertrag über die Planung, Errichtung und den Betrieb eines Hochgeschwindigkeitsnetzes für die Bereitstellung von Breitband-Internetanschlüssen zwischen dem Markt Parkstein und der Telekom Deutschland GmbH wurde am 25.02.2016 unterzeichnet.
Grundlage ist die Erteilung des vorzeitigen Maßnahmenbeginns durch die Bezirksregierung vom 26.01.2016.

Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur (Modul 6)

Veröffentlicht seit 27.07.2015

Zusammen mit dem Angebot wurde vom Anbieter ein Entwurf für einen Kooperationsvertrag offeriert. Der Vertragsentwurf ist mit der Bundesnetzagentur nach Mustervorlage grundsätzlich abzustimmen. Da der Vertragsentwurf keine Änderungen gegenüber dem Mustervertrag aufweist, entfällt eine gesonderte Vorlage bei der Bundesnetzagentur.

Download

Zweites Auswahlverfahren - Auswahlentscheidung (Modul 5)

Veröffentlicht seit 27.07.2015

Der Markt Parkstein hat im zweiten Auswahlverfahren ein Angebot erhalten. Nach Rückmeldung durch das Bayerische Breitbandzentrum Amberg ist von der Plausibilität des Angebotes auszugehen. Das Angebot wurde daher mit Beschluss des Marktgemeinderates am 13.07.2015 angenommen und als vorläufige Auswahlentscheidung anerkannt. Diese Entscheidung wurde durch Bekanntmachung an der Gemeindetafel sowie in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Neustadt a.d.Waldnaab veröffentlicht.

Download

Zweites Auswahlverfahren - Bekanntmachung

Veröffentlicht seit 20.04.2015

Aus technischen Gründen hat sich die Ist-Versorgung im vorläufigen Erschließungsgebiet verändert, dadurch muss auch das vorläufige Erschließungsgebiet verändert werden. Details entnehmen Sie bitte der Karte.
Wir bitten diese Änderung bei der Angebotserstellung zu berücksichtigen!

Downloads

Veröffentlicht seit 26.02.2015

Der Markt Parkstein hat im ersten Auswahlverfahren zum Ablauf des Abgabetermin keine Angebote erhalten. Daher startet der Markt Parkstein, in Absprache mit dem Breitbandzentrum, ein zweites Auswahlverfahren. Das Erschließungsgebiet ist identisch zum ersten Verfahren.

Downloads

Auswahlverfahren - Bekanntmachung

Veröffentlicht seit 18.12.2014

Der Markt Parkstein hat sein vorläufiges Erschließungsgebiet im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit mit dem Erschließungsgebiet der Stadt Weiden i.d.OPf. abgestimmt und betreibt das Verfahren parallel mit der Stadt Weiden i.d.OPf.

Downloads

Markterkundung - Ergebnis

Veröffentlicht seit 18.12.2014

Dokumentation des Förderfortschritts beim Bayerischen Breitbandzentrum

Downloads

Markterkundung - Anfrage

Veröffentlicht seit 11.08.2014

Erschließungsgebiet 2014 für Breitbandversorgung in Parkstein

Erschließungsgebiet 2014 für Breitbandversorgung in Parkstein

Markterkundung für einen Breitbandausbau Die Marktgemeinde Parkstein führt eine Markterkundung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Bayern durch.

Die Anfrage zur Markterkundung wird im nachfolgenden Dokument zum Download bereitgestellt.

Downloads

Wiederaufnahme des Förderverfahrens zur Verbesserung des Breitbandes in Parkstein

Veröffentlicht seit 11.08.2014

Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) an.

Die Marktgemeinde Parkstein hatte das alte Verfahren ausgesetzt, da sich ein Anbieter bereit erklärte, im Eigenausbau die Bandbreite zu erweitern. Inzwischen ist klar geworden, dass das Ziel, 50 Mbit/s im Download für ganz Parkstein zu realisieren bei weitem nicht erreicht wurde und die Gemeinde in ein neues Verfahren einsteigen muss. In einer Bestandsaufnahme wurde die Ist-Versorgung ermittelt und ein vorläufiges Erschließungsgebiet festgelegt, in dem Ausbaubedarf für ein NGA-Netz bestehen könnte.

Die Ist-Versorgung und das vorläufige Erschließungsgebiet sind in nachfolgender Dokumentation dargestellt.

Downloads

Vorläufige Aussetzung des Verfahrens

Veröffentlicht seit 23.09.2013

Die Marktgemeinde Parkstein setzt das Förderverfahren vorläufig wegen Erschließungsabsichten eines Netzbetreibers aus.

Anfrage Bundesnetzagentur

Veröffentlicht seit 02.09.2013

Die Marktgemeinde Parkstein hat mit Schreiben vom 05.08.2013 die Anfrage an die Bundesnetzagentur gestellt, inwieweit ein Ausbau des NGA-Netzes mit weniger Wettbewerb verzerrenden Mitteln möglich ist. Mit Schreiben vom 27.08.2013 hat die Bundesnetzagentur geantwortet und mitgeteilt, dass mit den vorhanden Möglichkeiten im Erschließungsgebiet das beabsichtigte Ziel der Gemeinde Parkstein nicht erreicht werden kann.

Antwort der Bundesnetzagentur vom 27.08.2013

[Dokumenation nach Nr.4.1.3 BbR]

Ergebnis Markterkundungsverfahren

Veröffentlicht seit 02.09.2013

Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen gemäß Breitbandrichtlinie (BbR) des Freistaates Bayern; Ergebnisanalyse und Dokumentation der Markterkundung

Die Anbieterabfrage bzw. Markterkundung im Erschließungsgebiet gemäß Nr. 4.1.2 BbR wurde ab dem 24.06.2013 auf der Homepage der Gemeinde Parkstein veröffentlicht. Gleichzeitig wurde auf dem zentralen Onlineportal www.schnelles-internet.bayern.de des Breitbandzentrums mittels Link auf die Veröffentlichung auf der Gemeindehomepage hingewiesen. In der gesetzten Frist bis 26.07.2013 teilte der einzige Betreiber elektronischer Kommunikationsnetze mit,

  • dass er sich ohne finanzielle Beteiligung Dritter nicht in der Lage sieht, in den kommenden drei Jahren zu marktüblichen Bedingungen bedarfsgerechte Breitbanddienste im Erschließungsgebiet anzubieten bzw.
  • dass er auch keine Breitbanddienste mit Übertragungsraten von mindestens 25 Mbit/s im Downstream und von mindestens 2 Mbit/s im Upstream in den kommenden drei Jahren im Erschließungsgebiet anbieten wird.

Nachdem aufgrund der Onlineabfrage keine Ausbauerklärung von Netzbetreibern eingegangen ist, stellt die Gemeinde fest, dass die Markterkundung erfolglos geblieben ist.

Parkstein, 28.08.2013
Markt Parkstein
Hans Schäfer, 1. Bürgermeister

Markterkundungsverfahren

im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR)

Veröffentlicht seit 24.06.2013

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe – und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR) den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) dort wo er nicht marktgetrieben erfolgt.

Eine Bedarfsermittlung der Marktgemeinde Parkstein hat ergeben, dass 18 Unternehmen i. S. v. § 2 Abs. 1 Satz 1 Umsatzsteuergesetz (UStG) Bedarf an einer Übertragungsrate von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream haben http://parkstein.de/markt-parkstein/breitbandversorgung.html. Die Gemeinde hat auf dieser Grundlage entsprechend der Lokalisierung dieses Bedarfs ein Erschließungsgebiet für den Aufbau eines NGA-Netzes festgelegt http://parkstein.de/images/breitbandversorgung/download/Bedarfsanalyse_Breitband_Parkstein.pdf.

Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat die Gemeinde gemäß Nr. 4.1.1 Abs. 5 BbR zu ermitteln, ob private Investoren einen eigenwirtschaftlichen flächendeckenden Ausbau eines NGA-Netzes im Erschließungsgebiet vorsehen. Erst wenn dies nicht der Fall ist, kann die Gemeinde ein Auswahlverfahren zur Bestimmung eines dann geförderten Anbieters durchführen.

Die Marktgemeinde Parkstein bittet daher Betreiber elektronischer Kommunikationsnetze mitzuteilen,

  • ob sie sich ohne finanzielle Beteiligung Dritter in der Lage sehen, in den kommenden drei Jahren zu marktüblichen Bedingungen bedarfsgerechte Breitbanddienste im Erschließungsgebiet anzubieten bzw.
  • ob zumindest Breitbanddienste mit Übertragungsraten von mindestens 25 Mbit/s im Downstream und von mindestens 2 Mbit/s im Upstream in den kommenden drei Jahren im Erschließungsgebiet angeboten werden.

Sofern ein Netzausbau geplant ist, bitten wir Sie einen verbindlichen und detaillierten Projekt- und Zeitplan, der die geplanten Investitionen glaubhaft und nachvollziehbar macht, der Gemeinde bis spätestens 26.07.2013 zu übersenden. Im Projekt- und Zeitplan sind insbesondere Meilensteine in Zeitabständen von nicht länger als 6 Monaten so zu definieren, dass deren Einhaltung auf Nachfrage der Gemeinde kontrolliert werden kann. Kommt der private Investor diesen selbst gesetzten Meilensteinen nicht nach, kann die Gemeinde mit der Auswahl eines Netzbetreibers gemäß Nr. 4.3 BbR fortfahren.

Die Ergebnisse der Markterkundung werden auf der Gemeindehomepage veröffentlicht.

Marktgemeinde Parkstein
Hans Schäfer, 1. Bürgermeister

Ergebnis der Ist- und Bedarfsermittlung

Veröffentlicht seit 06.06.2013

Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen gemäß Breitbandrichtlinie (BbR) des Freistaates Bayern; Veröffentlichung des Ergebnisses der Ist- und Bedarfsermittlung

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe – und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR) den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) dort wo er nicht marktgetrieben erfolgt.

Eine Bedarfsermittlung der Marktgemeinde Parkstein hat im Erschließungsgebiet insgesamt 25 Bedarfsmeldungen von Unternehmen i.S.v. § 2 Abs. 1 Satz 1 Umsatzsteuergesetz (UStG) ergeben, davon 18 Unternehmen (i. S. UStG) mit einem Bedarf an einer Übertragungsrate von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream.

Die Gemeinde hat auf dieser Grundlage entsprechend der Lokalisierung dieses Bedarfs ein Erschließungsgebiet für den Aufbau eines NGA-Netzes festgelegt.

Das geplante Erschließungsgebiet mit Kennzeichnung der Standorte der Unternehmen mit Bedarf an den vorgenannten Übertragungsraten ist aus der beigefügten Karten ersichtlich:

Übersichtskarte mit Ergebnis der Bedarfsermittlung

Die Ermittlung der aktuellen Versorgung mit Breitbanddiensten hat ergeben, dass der gemeldete Bedarf nirgendwo im Erschließungsgebiet gedeckt ist.

Das Ergebnis der Ermittlung der Versorgung mit Breitbanddiensten und des Ist-Standes laut Bedarfsumfrage ist aus der beigefügten Dokumentation und den beigefügten Karten ersichtlich

Parkstein, den 06.06.2013
Hans Schäfer, 1. Bürgermeister

Bestätigung

Veröffentlicht seit 06.06.2013

Bestätigung über die Durchführung einer Bedarfsermittlung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochge-schwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR)

Hiermit wird bestätigt, dass die Marktgemeinde Parkstein die Unternehmer im Erschließungsgebiet gem. Nr. 4.1.1 Abs. 3 BbR über das zentrale Onlineportal www.schnelles-internet.bayern.de und individuell zu ihrem Bedarf an Breitbanddiensten befragt hat:

Die Gemeinde hat mit Anschreiben vom 17.04.2013 alle Unternehmer im Sinne des § 2 UStG im Erschließungsgebiet individuell befragt.

Die Gemeinde hat den Unternehmen im o.g. Anschreiben vom 17.04.2013 eine Äußerungsfrist vom 17.04.2013 bis 22.05.2013 eingeräumt.

Daneben hat die Gemeinde die Bedarfsumfrage auf der Gemeindehomepage veröffentlicht. Im Zeitraum vom 23.04.2013 bis zum Abschluss des gesamten Förderverfahrens ist die Bedarfsabfrage auf der Gemeindehomepage über das zentrale Onlineportal www.schnelles-internet.bayern.de einsehbar.

Hinweis: Die Äußerungsfrist (auch im o.g. Anschreiben) für die Unternehmer hat mindestens einen Monat ab Veröffentlichung der Abfrage über das zentrale Onlineportal www.schnelles-internet.bayern.de zu betragen.

Parkstein, den 05.06.2013
Hans Schäfer, 1. Bürgermeister

Bedarfsermittlung

Veröffentlicht seit 22.04.2013

Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen gemäß Breitbandrichtlinie des Freistaates Bayern; Bedarfsmeldung

Sehr geehrte Gewerbetreibende in Parkstein,

jeder Gewerbebetrieb ist bereits heute mehr oder weniger auf ein schnelles Internet angewiesen. In der Zukunft wird dieser Standortfaktor noch wesentlich mehr an Bedeutung gewinnen. Betriebe, die nicht bereits heute die entsprechenden Weichen stellen, werden über kurz oder lang ins Hintertreffen geraten.

Was können Sie tun? Ganz einfach. Wenn in Ihrem Betrieb aktuell oder zukünftig Bedarf an einer Versorgung von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream besteht, dann füllen Sie bitte den beigefügten Fragebogen aus und geben ihn bis spätestens 24. Mai 2013 an die Gemeindeverwaltung zurück.

Hintergrund ist, dass die Gemeinde durch die Meldung eines entsprechenden Bedarfs im Gemeindegebiet den hochleistungsfähigen Breitbandausbau weiter vorantreiben und hierfür eine staatliche Förderung gemäß den seit 01.12.2012 in Kraft gesetzten Breitbandrichtlinien des Freistaats Bayern bis maximal 500.000 EUR in Anspruch nehmen kann.

Aber nicht nur die Gewerbebetriebe haben einen Vorteil. Wenn diese Umfrage einen Ausbaubedarf für Gewerbebetriebe und Unternehmen ergibt, dann ist die Erschließung weiterer Anschlussinhaber wie Privathaushalte, Telearbeitsplätze, öffentliche Einrichtungen usw. auch unterhalb einer Übertragungsrate von 50 Mbit/s ein ausdrücklich erwünschter Nebeneffekt der staatlichen Förderung.

Wir wollen die Erhöhung der verfügbaren Bandbreite im Sinne der Schaffung von Standortvorteilen unserer Gewerbebetriebe zügig voranbringen. Die Gemeinde wird hierzu umfangreiche Investitionen zur Umsetzung eines entsprechenden Masterplanes tätigen. Helfen Sie mit, die Fördervoraussetzungen zu erreichen und so den Weg für die unseres Erachtens unverzichtbare Verbesserung der technischen Infrastruktur zu ebnen.

Laden Sie hier eine hochwertigere "Karte des geplanten Erschließungsgebiets" (PDF, Dateigröße: 2760 kByte), wenn Sie diese drucken möchten.

Für die Rückantwort an die Gemeinde verwenden Sie bitte das Formular "Bedarfsabfrage Breitband Parkstein" (PDF, Dateigröße: 56 kByte).

Vielen Dank!


Öffnungszeiten Rathaus:

Di/Do. 8 - 12 Uhr, Mi. 14 - 18:30 Uhr

Bürgermeistersprechzeiten:
Di. 11 - 12 Uhr und Mi. 17 - 18:30 Uhr

Das Rathaus ist vom 24.12.2018 - 07.01.2019 geschlossen

Die Bürgermeistersprechstunde am Mi. 02.01.2019 findet statt

Termine: Tel. +49 (0)9602 - 616390