Haushalt mit Rekordzahlen für das Jahr 2020

Der Haushalt des Marktes Parkstein für das Jahr 2020 mit einen Haushaltsvolumen von knapp 20 Millionen Euro zeigt wieder einmal, dass Parkstein in einer sehr glücklichen Lage ist, was die Gewerbesteuereinnahmen betrifft.

Deutlich sichtbar ist auch, dass die Verantwortlichen in der Gemeinde diese Einnahmen sinnvoll und vor allem zukunftsgerichtet bei Investitionen einsetzen. Es fließt  viel Geld in die Infrastruktur, z. B. in den Zehn-Jahresplan der Kanalsanierung, in den Straßenbau, z. B. in die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße von Eicherlgarten nach Schwand, in die Gestaltung der Ortsdurchfahrt  Schwand, in die Gemeindeverbindungsstraße  Hammerles,-Hagen-Pinzenhof, in die Planung der Sanierung der Ortsstraße „Dorfhammerles“ und die Prüfung und Untersuchung vom Neumühlweg.

Die Gemeinde legt Wert auf die Innerortsentwicklung und möchte beispielsweise mit dem Projekt „Wohnen und Parken in der Lichtensternstraße die innerörtliche Parksituation verbessern und bezahlbaren Wohnraum schaffen.

Vor allem für Kinder sollen gute Voraussetzungen geschaffen werden durch die laufende Ertüchtigung der Spielplätze und durch die Weiterführung der Schulhofgestaltung. Großes Augenmerk wird auch auf die Feuerwehren, durch die Anschaffung des HLF 20 für Parkstein und den Anbau an das Feuerwehrhaus in Hammerles, gelegt.

Die Gemeinde folgt selbstverständlich dem Zeitgeist und setzt auf Nachhaltigkeit, z. B. durch die Anschaffung eines E-Fahrzeugs mit Ladesäule, oder durch das Anlegen einer Streuobstwiese.

Das Haushaltsvolumen hat sich in den letzten Jahren stets nach oben entwickelt. Allerdings bedeutet ein  Haushaltsvolumen in dieser Größenordnung nicht nur, viel Geld zur Verfügung zu haben, sondern es ist auch viel Arbeit damit verbunden. Die Projekte, für die Gelder eingestellt wurden, gilt es sorgfältig vorzubereiten und zu planen und schließlich auch umzusetzen - eine große Herausforderung für das Jahr 2020! „Lasst uns das gemeinsam angehen“ – appellierte die Bürgermeisterin an die Markträte.

Ihr Dank galt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zur Umsetzung beitragen: den Bauhofmitarbeitern, den Mitarbeitern vor Ort im Rathaus und Museum und vor allem auch den Mitarbeitern der Verwaltung, allen voran Kämmerer Andreas Voigt.

Öffnungszeiten Rathaus:

Mo/Di/Do. 9 - 12 Uhr, Mi. 14 - 18:30 Uhr

Bürgermeistersprechzeiten:
Di. 11 - 12 Uhr und Mi. 17 - 18:30 Uhr

Termine: Tel. +49 (0)9602 - 616390

Bayernwerk EnergieMonitor